Wir haben nicht mehr lange und dann ist 2020 Geschichte. Für viele von uns war es ein ganz besonderes Jahr – und für die meisten war es nicht einfach. Das soll aber kein Jammer Podcast werden. Im Gegenteil. Ganz persönlich und vielleicht ein bisschen nachdenklich, aber mit Sicherheit auch zum Schmunzeln erzähle ich dir über mein Jahr – und das Wichtigste – was ich von meinen Pferden gelernt habe.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Link zum Download (Rechtsklick und Speichern unter)

  • Ich möchte viel lieber begeistern, als überzeugen. Ja – auch im Podcast wirst du merken – man kann jedes Wort auseinander nehmen und interpretieren.
  • Ich erzähle, warum meine Stuten die Ausbilder meiner Lipizzaner Buben sind
  • Ich werde keine Vergleiche mehr anstellen – weil Vergleiche sich an Maßstäben orientieren, die freilich dynamisch sind.
  • Ich lade dich ein in meinen Stall, zu Tabby, Pina, Konrad und Amena.

Wir können so viel von unseren Pferden lernen – wenn wir es nur zulassen.

Die innere Ruhe und das Akzeptieren, das ich 2020 gelernt habe, das möchte ich unbedingt mitnehmen in die Zukunft. Akzeptieren heißt dabei keinesfalls Resignieren, sondern das Hier und Jetzt so anzunehmen wie es ist. Wie ich es mag. Und das ist gut so. 

Ich möchte mich auch persönlich bedanken. Ich freue mich so sehr, dass ich euch mit meinen Artikeln eine Freude machen kann und schreibe oder spreche natürlich auch auf Wunsch über bestimmte Themen. 

Ich wünsche euch ein gutes Rutschen ins Neue Jahr. Ich hoffe, dass 2021 genau so wird, wie ihr euch das wünscht.