Eines Tages konnte Sonjas Pferd „Lama“ nicht mehr vom Boden fressen. Was war da passiert? Arthrosen in der Halswirbelsäule? Ein neurologischer Befund? Eine Blockade im Rücken? 

Und warum heißt ein Pferd überhaupt Lama? 

Sonja Herdin ist seit einiger Zeit Schülerin bei Viktoria Portugal. Auf der Reise zur Akademischen Reitkunst gab es einiges an Drama und eben auch ein Lama, das eigentlich ein Pferd ist. 

Wenn das Pferd nicht mehr in einer natürlichen Haltung fresse kann, dann steht plötzlich alles still. Wird es eine Lösung geben und kann ein solches Pferd überhaupt gesund werden? 

Es kann – und darüber spreche ich mit Sonja, die ich mittlerweile auch auf einigen Kursen begleiten darf in der Podcastfolge Nummer 46. 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Download (Rechts klicken und speichern unter)

Zum Weiterhören 

Tipp: Sonjas tolle Filzkunstwerke gibt es unter https://equinox-artworks.com